23 Sendestunden zum Fairen Handel, gemacht von über 400 Schülerinnen und Schülern der unterschiedlichsten Schularten und Klassenstufen (ab Klasse 6 bis Klasse 13), das ist die Bilanz des Radioprojektes Trade Fair des Infozentrums “Eine Welt” in Lübeck.
Dort ist auch eine entsprechende CD mit allen Sendungen erhältlich.

  (mehr hören....)

Das Projekt:
Mit dem Projekt werden Jugendliche über das moderne Medium Radio an Problemfelder herangeführt werden, die sie sonst nicht wahrnehmen würden. Durch die Veränderung der eigenen Rolle vom Konsumenten zum Berichterstatter ändert sich für die Jugendlichen der Zugangsweg zu den Informationen. Sie recherchieren jetzt “im Auftrag des Hörers” die Problemfelder des fairen Handels und der Weltwirtschaft.

Ihre Aufgabe ist es...
...die Ergebnisse ihrer Recherche den HörerInnen in einer ansprechenden Form wiederzugeben. Dazu gehört natürlich die spezifische, aktuelle Musik, aber auch die richtige Sprache um gleichaltrige zu erreichen. Produziert werden Magazinsendungen in 55 Minuten Länge, die über Bürgerfunksender bundesweit ausgestrahlt wird.

Trade Fair Radio Projekt 2002 und 2003

Für viele ist der “faire Handel” noch nicht zu einem festen Begriff geworden. Vor allem Jugendliche und Heranwachsende lassen sich durch die üblichen Veranstaltungsmechanismen nur schwer erreichen. Ein kontinuierliches Engagement in Gruppe mit einer thematischen Zielsetzung ist meist nicht gewünscht.

Infozentrum “Eine Welt” in der Hüxstraße in Lübeck

Fair Trade