Konzept für eine Internetplattform „Ghettoblaster“ , Rap aus dem Hudekamp

1.Situation:

Durch das Radioprojekt im Hudekamp stellte sich heraus, dass ein großes Potential an Jugendliche der Region ein Interesse an selbst kreierten Rap-Songs hat. Bereits im Sommer 2001 wurde dazu ein paar Aufnahmen gemacht. Wobei sich zeigte, dass die Jugendlichen sich durchaus eine langfristige Arbeit an so einem Projekt vorstellen könnten.

2.Ansatz:

Mit der Internetplattform soll den Jugendlichen eine moderne Form der Öffentlichkeit geboten werden. Sie erlernen so den Umgang mit diesem Medium, nutzen es sinnvoll und können ihre eigenen Produkte dort sich und anderen präsentieren.

Die Seite soll regelmäßig aktualisiert werden und die Themen der Jugendlichen sowie ihre Songs enthalten, die per Klick für den Betrachter abrufbar sind.

3.Umsetzung:

Über ein Jahr soll eine Gruppe Jugendlicher regelmäßig betreut werden
Ziel ist eine redaktionelle Begleitung der Inhalte auf der Seite, sowie die technische Betreuung und Pflege der Internetplattform.

In Start-Workshops sollen folgende Grundlagen gelegt werden:

- Wie mache ich meinen eigenen Beat, Wochenendseminar mit einem Profi-DJ der
  ersten Stunde aus Hamburg

- Was soll rein, rauf, ran, Praxiswochenendseminar mit einem Profijournalisten
  (Wolfgang Fabian) zur inhaltlichen Gestaltung der Internetplattform

- Ab ins Netz, Praxiswochenende zur technische Ausarbeitung der Plattform mit 
 
- Rap drauf los, 5 Wochenenden im Offenen Kanal Lübeck zur Produktion von
  Songs sowie Raum für Experimente (Holger + Wolfgang)

Geplant sind danach monatliche Treffen, auf denen die aktuellen Beiträge und Neuerungen sowie Änderungen der Seite besprochen werden.
Die dann ins Netz gestellt werden. Ein Austausch mit ähnlichen Gruppen oder Projekten ist denkbar.


ausführlicher Bericht
 

Ghettoblaster